Mittwoch, 20. Juni 2018

Braucht jemand die SPD noch, oder kann die auch weg


SPD und die „Demütigungen“


Im aktuellen Illegalenimport-Durcheinander - Hauptdarsteller CDU / CSU und die Grünen - gelingt es einer ehemaligen Volkspartei, sich so richtig zu blamieren. Doch, das geht!

Nachfolgend ein Originalkommentar von Nils Kröger von www.journalistenwatch vom 20. Juni 2018, den ich ungekürzt und unkommentiert widergebe (lediglich Werbung herausgenommen). 

Ein sehr aufschlussreicher Artikel, insbesondere deshalb, weil die Hintergründe und Vorgänge auch immer so schnell in Vergessenheit geraten. 

Hier nun zum Artikel: 


Foto: Collage
Überflüssig: SPD (Foto: Collage)
Original und Copyright bei www.journalistenwatch.com

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Normalerweise! Denn die SPD möchte beim inszenierten Chaos der C-Parteien nicht außen vor bleiben und zeigt einmal mehr, weshalb diese Partei niemand mehr braucht. Denn die Umstellung von Geld- auf Sachleistungen will die SPD verhindern.
 Von Nils Kröger
(…) „Bei allem was nur dazu dient, Menschen zu demütigen, machen wir nicht mit“, soll Vizekanzler Olaf Scholz nach Angaben mehrerer Teilnehmer bei einer gemeinsamen Sitzung von SPD-Präsidium und Fraktionsvorstand am Montagabend angekündigt haben. (…)

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Trotzdem signalisierte Herr Scholz „Gesprächsbereitschaft“.
 (…) „Über alles, was Asylverfahren schneller und effizienter macht, kann mit der SPD reden“, wird Scholz weiter zitiert. (…)
Vermutlich meint Herr Scholz den „Bremer-BAMF-Weg“. Denn in der rot regierten Hansestadt wurde bereits dieses „Pilotprojekt“ des „schnellen“ und „effizienten“ Asylverfahrens beschritten. Leider drang dies an die Öffentlichkeit und daher wird nun Aufklärung in Form eines Untersuchungsausschusses gefordert. Doch wer verweigert sich diesem neben Union, Grünen und Linken? Genau, die SPD.
Gute Nacht, SPD!
Ende des zitierten Artikels.
______________________________________________________________________
Das Original findet ihr hier: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/20/spd-und-die-demuetigungen/

Donnerstag, 14. Juni 2018

Wie Trinkwasser zur Handelsware verkommt.




Aufgedeckt: JEFTA-Abkommen – EU macht Wasser zur Handelsware

Nachfolgend ein Original-Artikel (nur Werbung entfernt) von www.watergate.tv über die EU-Machenschaften und Handelsabkommen mit Japan, das bei Inkrafttreten bis in jeden einzelnen Bundeshaushalt wirkt. 

Bitte unbedingt lesen. Den Artikel findet man unter folgendem Link: https://www.watergate.tv/aufgedeckt-jefta-abkommen-eu-macht-wasser-zur-handelsware/


JEFTA
Wasserprivatisierung zählt zu den schlimmsten Verfahren, um die Menschheit verarmen zu lassen. Das jedenfalls hat diese Redaktion mit Berichten über die Aktionen der Schweizer Nestlé mehrfachaufgezeigt. Zahlreiche Reaktionen unserer Leser wiederum belegen, dass Sie dies ähnlich sehen. Nun droht ein neues Drama: Hinter verschlossenen Türen verschenkt die EU möglicherweise öffentliche Wasserrechte…Allein die deutsche Wasserwirtschaft schlägt jetzt erneut Alarm. Achtung.
Wasserrechte werden verschenkt
Seit knapp fünf Jahren verhandeln Deutschland und die EU heimlich das Freihandelsabkommen JEFTA (Japan-EU-Free-Trade-Agreement) mit Japan. Das Abkommen steht den drohenden Problemen von TTIP und CETA in nichts nach. Offizielle Informationen über die Verhandlungen gibt es nicht. In Deutschland redet man sich heraus:
„Die Transparenzmachung der Inhalte liege im Zuständigkeitsbereich der EU-Kommission“.
Es ist Bundeskanzlerin Merkel zu verdanken, dass JEFTA das Licht der Öffentlichkeit erblickte. Weil Trump TTIP auf Eis legte, vereinbarte Deutschland alternative Partnerschaften. 2017 konnten einige Dokumente geleakt werden und so Einblick in das seit 2013 völlig geheim verhandelte Handels- und Investitionsabkommen zwischen der EU und Japan gewähren. Die Dokumente zeigten, dass es sich dabei in weiten Teilen um einen TTIP-Zwilling handelt.
Das Abkommen enthält Sonderklagerechte für Konzerne und räumt Konzernlobbyisten direkten Einfluss auf geplante Gesetze ein. Es gefährdet Regulierungen im öffentlichen Interesse, beschneidet die Rechte von Parlamenten sowie Bürgerinnen und Bürgern und höhlt die Demokratie aus.
JEFTA: Konzerne dürfen sich freuen….
JEFTA ist wie TTIP und CETA eine reine Konzernagenda. Konzerne sollen abseits des demokratischen Rechtsstaats auf Entschädigungen klagen können, wenn sie ihre Profitmöglichkeiten durch neue Gesetze im öffentlichen Interesse geschmälert sehen. Gerichtsprozesse auf dieser Basis hatten bereits weltweit zu Milliardenzahlungen von Staaten an Konzerne geführt.
JEFTA ist nun beinahe fertig verhandelt und gilt schon jetzt als ökonomisch wichtigstes Handelsabkommen der EU. Die Krux dabei ist, dass die Parlamente der EU-Länder bei diesem Abkommen nicht mehr mitbestimmen dürfen.
Durch die deutsche Wasserwirtschaft sind jetzt allerdings neue Dokumente bekannt geworden. Der BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft) gab jetzt Positionspapiere heraus und betonte dabei, dass der „Schutz der kommunalen Wasserwirtschaft bei JEFTA im Vergleich zu CETA eine dramatische Verschlechterung darstelle“.
In der Darstellung des BDEW hieß es, dass „JEFTA die Liberalisierung (Privatisierung) der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung begünstige“. Dies habe in einem Handelsvertrag nichts zu suchen.
JEFTA missachte damit klar das Subsidiaritätsprinzip in der EU. Handelsverträge sollten lediglich dazu da sein, Handel zu erleichtern, nicht aber in die Wasserversorgung einzugreifen. JEFTA wäre daher noch gefährlicher als CETA. Eingriffe in die Demokratie oder die Missachtung des Subsidiaritätsprinzips müssten verhindert werden.

Mittwoch, 6. Juni 2018

US Aussenminister Grenell



Grenell und seine Einmischung in deutsche, innere Angelegenheiten


Anlaß der Schulz-“Schelte“ war Grenells kritische Äußerung zu Deutschland und anderen europäischen Staaten und seine Prophezeiung, dass sich linkspopulistische Ideen und die seit 2015 anhaltende islamische Infiltration gescheitert sei.




Grenell soll aus Sicht eines anmaßenden, krachend gescheiterten Ex-Bundeskanzleranwärter i. L. Schulz deshalb abgelöst werden, weil er (in den Augen von Schulz) als rechtsextrem gilt.





Außerdem hat Grenell nach Ansicht des stellvertretenden SPD Bundesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel (hört sich genauso misslungen an wie Anette Krampf-Karrenbauer) eine „Grenze unzulässig überschritten“.

T-S-G bezeichnet Grenell als Trump-Vasallen, der sich in demokratische Entscheidungen einmischt, so ein Twitter Tweed.


Ich finde die öffentlichen Kommentare von Schulz und T-S-G skandalös, witzig, befremdlich und schon ein wenig abartig. Warum? Nun:

Hier erheben sich zwei politisch involvierte Menschen.

Einer, dem ein Abitur trotz Ehrenrunde versagt blieb und der sich später dem Suff und danach dem Buchhandel verschrieb, was er dann gegen eine lukrative Parteikarriere eintauschte,

und einer, der zunächst Agrarwissenschaften, aber vermutlich wegen der hohen Anforderungen nach zwei, drei Semestern zum ähnlichen Studiengang Politikwissenschaften wechselte und seitdem nie in seinem Leben auch nur einmal richtig gearbeitet hat (Parteikarriere).


Sind das zwei Menschen, die wirklich die intellektuellen Fähigkeiten haben,

  • einen Harvard Absolventen, der auch als 
  • am längsten dienender US-Pressesprecher bei den Vereinten Nationen bekannt ist, 
  • der einen recht umfassenden diplomatischen Hintergrund hat, 
  • der auch freiberuflich für Nachrichtenagenturen mit eigener Kanzlei tätig war?


zu belehren? 


Das ist keine Dumpfbacke, Kameraden. Der weiß schon, worüber er redet.


Ein Vasall - habe ich mal gelernt - war im Mittelalter ein freiwilliger ! loyaler Gefolgsmann für einen anderen Herren, dem er diplomatische und militärische Unterstützung gewährte. 

Ist ein T-S-G das nicht auch? Sind wir das nicht alle, mehr oder weniger? Wir haben es also hier mit einem ganz und gar nicht negativ besetzten Begriff zu tun. Ich bin lieber ein Trump-Vasall als eine Juncker-, Merkel-, Nahles-, Macron- oder Habeck-Marionette.

Ist der Unterschied zwischen Marionette und Vasall halbwegs klar, Herr Schäfer-Gümpel? Man muß ja fragen...

Kann uns der gute Herr Schulz und dieser stellvertretende Bundesvorsitzende T-S-G mal offenlegen, mit welchen Summen die SPD ihnen genehme Kräfte im In- und Ausland unterstützen? Einschließlich der finanziellen Zuwendungen an ihre Sturmtruppen? Pardon, die AntifFa? Die anderen sogenannten Altparteien dürfen sich hier gern anschließen. Es steht eine nicht bestätigte Summe von über 500 Mio Euro im Raum (Investitionen von allen Parteien).



Bamf-Gate

Wir haben eine in meinen Augen veritable Staatskrise zu be- und verarbeiten, die Angela Merkel vorsätzlich verursachte, dabei billigend das Grundgesetz brach, und SPD und CSU interessiert zuschauten und bis heute als alter und neuer Steigbügelhalter mitmachten.

Sie, liebe SPD, tragen zusammen mit Frau Merkel auch Verantwortung für die vielen deutschen Opfer von Angriffen illegaler Import-Verbrecher (kein echter, leidender Flüchtling würde die helfende Hand beißen, die ihn alimentiert) und unserer aufgeweichten, auf dem linken Auge blinden, täterorientierten, linkspopulistischen Rechtsprechung.

Natürlich gehen die politischen Entwicklungen in Europa hin zu mehr Konservatismus, Patriotismus und Abkehr von EU-Hörigkeit auf das Konto der SPD und aller Altparteien. 

Und Sie unterstehen sich, einem US-Aussenminister zu sagen, was er falsch macht? Machen Sie doch bitte erstmal wenigsten einmal was richtig. Nur einmal! Und dann können Sie versuchen, den Hals aufzureißen.

Ich weiß, dass Sie Umfragewerte nicht interessieren. Aber ihnen beiden ist schon klar, dass Frau Nahles auf einem guten Weg ist, die ehemalige, stolze Arbeiterpartei zu einer Splittergruppe (Bezirksklasse) zu degradieren. Kann aber auch sein, dass Frau Nahles plus mit minus verwechselt. Mit Zahlen und mathematischen Vorzeichen habt ihr Sozis es ja nicht so, gelle?

Viel Spaß im Urschleim, Sekte.

Die neue Arbeiterpartei ist übrigens die AfD. Helmut Schmidt würde heute AfD wählen. Herbert Wehner auch. Und Willy Brandt. Kennen Sie noch, oder? Wikipedia hilft.






Samstag, 2. Juni 2018

Das Bundesverdienstkreuz


Blech ohne Wert - Auszeichnung ohne Wert



Das Bundesverdienstkreuz 
ist eine „Erfindung“ der Gründerväter unserer Bundesrepublik Deutschland. 1951 unterzeichneten Theodor Heuss  (1. Bundespräsident), 
Konrad Adenauer (1. Bundeskanzler) und
Robert Lehr (2. Bundesinnenminister)

einen Stiftungserlass mit folgendem Wortlaut:

"In dem Wunsche, verdienten Männern und Frauen des deutschen Volkes und des Auslandes Anerkennung und Dank sichtbar zum Ausdruck zu bringen, stifte ich am 2. Jahrestag der Bundesrepublik Deutschland den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

Er wird verliehen für Leistungen, die im Bereich der politischen, der wirtschaftlich-sozialen und der geistigen Arbeit dem Wiederaufbau des Vaterlandes dienten, und soll eine Auszeichnung all derer bedeuten,deren Wirken zum friedlichen Aufstieg der Bundesrepublik Deutschland beiträgt.“

Eigentlich – und das meine ich Ernst – halte ich den Gedanken, Deutsche für besondere, herausragende Leistungen auszuzeichnen (insbesondere Wiederaufbau des Vaterlandes), für sehr gut und wertvoll, weil es nachahmenswerte Vorbilder herausstreicht. 

Leider bin ich schon lange kein Unterstützer des Bundesverdienstkreuzes mehr. Heute erhält sogar ein Bauunternehmer in einem niedersächsischen Dorf für irgendwelche (bezahlten) Leistungen diese Auszeichnung. 


Und wer kennt nicht Filbinger, Hans

Ministerpräsident von BaWü, strammer NSDAP-Richter, der noch selbst in der für den verblendetsten Hitler-Fanatiker absehbaren Kapitulation Todesurteile gegen Marinesoldaten mit sofortiger Vollstreckung verhängte. Bundesverdienstkreuz.

Als Ex-Nazi sehr lange führende Funktionen in der CDU übernommen.



Bislang letzte Blamage war wohl die
Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an die linkspopulistische Hetzerin im öffentlich – rechtlichen Staatsfunk, Dunja Hayali.

Jeder aufmerksame Bürger müsste sich meiner Ablehnung des Bundesverdienstkreuzes anschließen, wenn er sich die Mühe macht, sich einmal die Liste von einschlägig vorbestraften politischen Entscheidungsträgern anzusehen, die mit diesem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurden.

Seht euch mal diese (sicher nicht vollständige) Liste in Ruhe an. Es ist meine Liste der Schande für rechtschaffene deutsche Bürger:


Harry Fuß (SPD):
Beihilfe zur Untreue im Kölner Müllskandal – 3 Jahre Gefängnis

Klaus Heugel (SPD-Kommunalpolitiker):
verurteilt wegen besonders schweren Fall von Bestechlichkeit – 1 Jahr, 9 Monate Bewährung

Norbert Rüther (SPD-Kommunalpolitiker):
Abgeordnetenbestechung und Beihilfe zur Bestechlichkeit – 1 Jahr, 6 Monate Bewährung

Otto Graf Lambsdorf (FDP, Bundesverdienstkreuzes (Großkreuz)):
1987 im Zusammenhang mit der Flick-Affäre wegen Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe verurteilt.

Otto Wiesheu (CSU, Bundesverdienstkreuz, Bayerischer Verdienstorden):
vorbestraft wegen fahrlässiger Tötung (1983 verursachte er unter Alkoholeinfluss (1,75 Promille) einen schweren Verkehrsunfall, bei dem er eine Person tötete und eine weitere schwer verletzte) 12 Monate Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt, Geldstrafe von 20.000 DM; von einer erfolgreichen Therapie ist nichts bekannt – es folgte die Fortsetzung seiner politische Karriere

Thomes Pietzsch (CDU):
vorbestraft wegen dem Erwerb und Besitz kinderpornographischen Schriften – Strafe: 100 Tagessätze zu 50 Euro

Walter Döring (FDP), Bundesverdienstkreuz am Bande:
ehem. Wirtschaftsminister v. Baden-Württemberg, verurteilt wegen Falschaussage

Klaus-Rüdiger Landowsky (CDU), Bundesverdienstkreuz 1987 und 1992:
verurteilt zu Haftstrafen auf Bewährung, wegen Untreue bei der Kreditvergabe an den Immobilienkonzern Aubis

Helga Lopez (SPD):
rechtskräftig wegen Steuerhinterziehung verurteilt, gilt aber im Sinne des Gesetzes als nicht vorbestraft, da das Strafmaß nicht mehr als 90 Tagessätze betrug.

Reinhard Klimmt (SPD)
bis 1999 Ministerpräsident des Saarlandes, bis 2000 BRD-Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswese, verurteilt wegen Beihilfe zur Untreue – Strafbefehl in Höhe von 90 Tagessätzen zu 300 Mark

Michel Friedman (ehem. Mitglied im CDU-Bundesvorstand):
Vize-Präsident des Zentralrats der Juden, Bundesverdienstkreuz I. Klasse, verurteilt zu 17.400 Euro Geldstrafe wegen Kokainbesitz

Karl Wienand (ehem. Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD):
verurteilt zu insgesamt 102.000 DM Geldstrafe wegen Steuerhinterziehung; Verurteilung zu einer Bewährungsstrafe wegen Autofahrens unter Alkoholeinfluß; weitere Straftaten und Skandale

Manfred Kanther (ehem. BRD-Innenminister CDU):
wegen Untreue zu 1 1/2 Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe in Höhe von 300 Tagessätzen zu 170 Euro verurteilt.

Günther Krause (CDU):
wegen Untreue, Betrug und Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe von 3 Jahren und 9 Monaten verurteilt (2004 teilweise eingestellt, erneut verhandelt und 2007 zu einer Freiheitsstrafe von 14 Monaten auf Bewährung verurteilt.

Hans Wallner (ehem. Landtagsabgeordneter der CSU):
verurteilt zu 1 Jahr Haft auf Bewährung wegen Telefonsex auf Staatskosten (Schaden für den Steuerzahler knapp 27.000 Mark); vorbestraft wegen Beleidigung und falscher eidesstattlichen Erklärung.

Andreas Zwickel (Kommunalpolitiker CDU):
verhaftet wegen Drogen-Kurierfahrten in die Niederlande; verurteilt zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung

Ingolf Deubel (ehem. Finanzminister von Rheinland-Pfalz, SPD):
In 14 Fällen der Untreue verurteilt (Landgericht Koblenz)



Quelle: 



Montag, 26. Februar 2018

Das USMC in einer zivileren Variante

Militärische Genauigkeit und Disziplin zeigen sich häufig genug beim Exerzieren. Hier ist ein kurzes Video darüber. Viel Vergnügen.


Hier geht's zum Video:
http://bit.ly/2HPZCzd

Donnerstag, 18. Januar 2018

Deutschland wird vor die Wand gefahren

Die Bestandsaufnahme eines eher ungewöhnlichen Zeitgenossen

Frank Hanebuth
Mit meiner durchaus bürgerlichen Sicht der Dinge, hatte ich Frank Hanebuth bisher in eher unrühmlicher, zumindest aber gesellschaftlich nicht in unbedingt respektabler Erinnerung.  

Wie sehr man mit seiner Einschätzung falsch liegen kann, zeigt der folgende Neujahrs-Post auf FB, den ich ungekürzt und ohne Ergänzungen hier veröffentliche. An dieser Stelle danke ich Epochtimes Deutschland für die Nutzungsgenehmigung. 



Hallo Freunde,

ich wünsche Euch und Euren Familien auf diesem Wege nachträglich ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und für heute einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

2017 war ein negatives Jahr durch katastrophale politische Fehlentscheidung!

Für mich unfassbar wie man ein so blühendes Land in so kurzer Zeit ungebremst an die Wand fahren kann. Es ist unglaublich, das hier niemand die Eier hat, die politische Verantwortung zu übernehmen.

Herr Schröder sprach immer davon, meine Partei und ich haben so entschieden, Herr Kohl sprach immer davon, die Bundesregierung und ich haben so entschieden, dagegen spricht Frau Merkel immer davon, dass Sie sämtliche Entscheidungen trifft.

Also bitte Frau Merkel, übernehmen Sie Verantwortung und treten Sie endlich zurück!

Ihr Satz nach der Wahlschlappe: „Ich wüsste gar nicht, was ich in Zukunft anders machen würde“ – Passt zum Rest!

Es ist doch offensichtlich das sämtliche Koalitionsverhandlungen daran scheitern, dass niemand mit Ihnen als Kanzlerin regieren will! – nur Niemand spricht es aus!

Es wird immer Alles schön geredet und vieles unter den Tisch gekehrt. Die Medien sind angewiesen vieles zu verschweigen!

Berichte werden zensiert, siehe den Armutsbericht von Frau Nahles, die unfassbare Aussage von Frau Merkel: „Deutschland ginge es noch nie so gut wie heute“ – eine Ohrfeige für 10 Millionen Menschen die unter der Armutsgrenze leben.

Es kann und darf nicht sein, dass die Rentner nicht ihren wohlverdienten Ruhestand genießen können, sondern sich durch Flaschen sammeln oder andere minderwertige Tätigkeiten über Wasser halten müssen, Kinder ohne Frühstück in die Schule gehen müssen ,weil dafür kein Geld im Hause ist.

Dem Staat mag es gut gehen, durch die hohen Steuereinnahmen! Nur werden unsere Steuergelder ständig verschwendet!

Hanebuth bringt in seinem Post auch einige Beispiele von Steuergeldverschwendung:

Berliner Flughafen, Elbphilharmonie, Griechenland, der völlig irrsinnige Ausstieg der Atomenergie – Siemens baut die sichersten Atomkraftwerke der Welt! Deutschland ist von Atomkraftwerken umzingelt. Siehe Belgien, als das Belgische Atomkraft schwächelte wurden in Achen Jodpillen verteilt. Unfassbar! Die Verträge mit den Energiekonzernen wurden erst 6 Monate vor dem Ausstieg verlängert! Hier kommen Entschädigungskosten in zig Milliarden auf uns Steuerzahler zu. Die Flüchtlingspolitik, eine einzige Katastrophe!

Sicherlich müssen wir den syrischen Kriegsflüchtlingen Schutz und Hilfe gewähren, aber auch nur Denen! Alle Anderen haben hier nichts verloren, schon gar nicht die, die hier ständig straffällig werden. Die Straftaten die hier verübt werden haben die Bürger zu ertragen! Von den katastrophalen Abschiebepraktiken, will ich gar nicht erst schreiben!

Die sogenannten Eliten betrifft das nicht, noch nicht! Denn wenn die Verbrechenszahlen weiter so rasant in die Höhe schnellen, dann werden sich auch viele wichtige Investoren zurück ziehen oder gar nicht erst investieren und das trifft dann auch die Deutsche Wirtschaft. Genauso wie die Russland Sanktionen, die hier einzig nur der europäischen Wirtschaft schaden. Immerhin hat hier die NATO sich nicht an die getroffenen Absprachen gehalten, sich nicht in Richtung Russland auszudehnen.

Das, meine Freunde, war mein Resümee aus 2017.

Es kann und muss besser werden!

Egal was kommt, meine Freunde, es liegt an Euch was ihr aus Eurem Leben macht.

Verlasst Euch auf Euch selbst! Kämpft für Eure Familien und Eure Freunde, achtet auf Eure Frauen und Kinder, verlasst niemals den geraden Weg, auch wenn es schwierig wird und lasst uns gemeinsam gegen den demokratischen Verfall unseres Landes kämpfen!

Bereitet Euch vor, für das was kommt!

In Gedanken bei Euch, die Zukunft gehört uns!



Euer Frank

Mit freundlicher Genehmigung der www.epochtimes.de, hier der Link zum Original: http://bit.ly/2Dq1tvr





Dienstag, 9. Januar 2018

Kandel ist überall

Denken wir mal darüber nach, was z. B. Boris Palmer, Grüne, OB von Tübingen, in einem Interview neulich sagte. Ihr wißt schon, der Grüne, der in der falschen Partei ist: 





Es folgt ein Zitat von Klaus Haefs, das ich unkommentiert auf meinem Blog so weitergebe und hoffe, dass sich diese Anmerkung viele Menschen durchlesen und weiterverbreiten:


Sind eigentlich alle hier verrückt geworden ?!?!
.
Da wird ein 15-jähriges Mädel von einem "Noch-nicht-so-lange-hier-Lebenden" umgebracht, und die Medien machen daraus einen Unfall oder berichten wie die Öffentlich-Rechtlichen erst gar nicht...
.
Silvester müssen allein in NRW 5700 Polizeibeamte auf die Neujahrsfeier im Kreis ihrer Familien verzichten, um die "schon-länger-hier-Lebenden" Frauen vor solchen Verbrechen zu schützen, wie sie in der Silvesternacht 2015/16 tausendfach geschehen sind...
Wir haben 16 Bundesländer, wie viele Beamte mussten Sonderschichten an Silvester schieben, um uns vor denen zu schützen, die angeblich Schutz hier suchen ?!?!
.
Und anstatt dass wir uns darüber aufregen, dass in nur 2 Jahren jedwede Sicherheit für unsere Bürger dahin ist, und wir uns nur noch unter massivstem Polizeischutz in den Städten bewegen können, werden diejenigen, die auf die Mißstände hinweisen, in diesem Fall Beatrix von Storch und Alice Weidel , hundertfach angezeigt wegen angeblicher Volksverhetzung !!!
.
Seien wir doch mal realistisch:
Wenn die Polizei ihre Gefährder-Ansprache und Warnungen in ARABISCH verfassen MUSS, damit diejenigen, die von eben dieser Polizei als die größte Gefahr an Silvester ausgemacht werden, die Ansprache mangels deutscher Sprachkenntnisse überhaupt verstehen, ist das doch nicht mehr als ein Eingeständnis dessen, was AfD und andere Patrioten seit zwei Jahren vorhersagen:
.
Es sind eben nicht nur friedliche und integrierbare Schutzsuchende, die in Massen nach Deutschland kommen, sondern auch viele, ob die Mehrheit, weiß ich nicht, die hierher kommen, weil das Sozialsystem und unsere Justiz ihnen hier ein Leben ohne Sorgen ermöglichen, und zwar auf Kosten derer, die schon länger hier leben, und die mit ihren Steuern erst ermöglichen, dass diese "Gäste" hier unbesorgt und wohlversorgt leben können.
.
Und wenn nicht so viele tausend Beamten an Silvester sooo gut gearbeitet und ihren Kopf für uns hingehalten hätten, wäre Silvester 2015/16 wohl nur ein ganz schwaches Abbild dessen gewesen, was unser Frauen und Mädchen Silvester 2016/17 und besonders 2017/18 an "Bereicherung" hätten erfahren müssen.
.
In arabischen Ländern nennt man dieses Verhalten "Taharrusch"
( lt- Wikipedia: Taharrusch dschamā'i (hocharabisch تحرش جماعي, DMG Taḥarruš ǧamāʿī ‚gemeinschaftliche Belästigung‘,[1] engl. Transkription taḥarrush jamāʿī) ist eine arabische Bezeichnung für sexuelle Übergriffe durch Gruppen. )
.
Und es ist schon tausendfach passiert, bisher allerdings FAST ausschließlich in muslimischen Ländern.
.
Es ist traurig, aber wahr: Wenn wir uns nicht langsam wehren, werden so friedliche öffentliche Feiern wie in den fast 60 Jahren von 1947 bis 2014 für unsere Frauen und Mädchen wohl nur noch eine Erinnerung sein....
.
Heute war ein Erinnerungsmarsch in Kandel wegen des Mordes an der oben erwähnten 15-Jährigen.
Es waren rund 500 Teilnehmer anwesend.....
Bei jedem Bundesligaspiel sitzen mit 10.000 - 15.000 Fans 20-30 mal so viele in den Stadien, um 22 steinreichen Millionären beim Ballspielen zuzuschauen, von den Millionen Zuschauern am TV ganz zu schweigen.
.
Des System des alten Roms, "Gib den menschen Brot und Spiele, und sie werden alles hinnehmen", scheint ja immer noch zu funktionieren....
.
Sind wir wirklich soo verblödet ?!?!
.
Reicht es uns wirklich, genug Bier im Kühlschrank zu haben und am Wochenende 22 reichen Typen, denen unser Land völlig egal ist, beim Ballspielen zuzuschauen, um gemütlich auf der Couch sitzen zu bleiben, während unser Land, unsere Kultur und unsere Sicherheit zugrunde gehen ?!?!
.
Peter Scholl-Latour hat einmal treffend gesagt:
"Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!"
.
Soll es wirklich das sein, was wir bekommen wollen?
.
Oder haben wir es verdient, unsere Kultur, unser Land, unsere Traditionen zu bewahren, und in unserer Heimat gesund, sicher, und im selbst erarbeiteten Wohlstand zu leben?
.
Wir werden es erleben...
.
© Klaus Haefs
.
teilen und verbreiten ausdrücklich erlaubt !